Der BlogparadenBlog Ein weiterer selbstreferenzieller Blog

18Jul/110

Blogparade “Umgangsformen im Social Web”

Wie benimmt man sich im Web? Das ist auch für das Wissenschaft und neue Medien Blog interessant.

Wieso fällt es uns Social Medianern so schwer, Facebook-Anfragen mit einer persönlichen Nachricht zu versehen, Kommentare sachlich zu führen oder sich in neuen Gruppen vorzustellen? Ist es die Leichtigkeit eines Klicks, die angebliche Nähe mit gleichzeitiger Anonymität, die uns dazu verführt?

Anonym agiert kaum noch jemand, mangelnde Umgangsformen im Web werden dadurch aber umso schwerwiegender. Von Netiquette ist viel die Rede, aber gibt es wirklich spezielle Online-Umgangsformen?

Ich meine nein.
Für viele Menschen macht es mittlerweile kaum ein Unterschied, ob Kommunikation online, fernmündlich - wie man so schön sagt(e) - oder im wirklichen Leben stattfinden. Zudem verschwimmen auch die Grenzen immer mehr, so dass zwischen virtueller Wirklichkeit und faktischer Wirklichkeit  oft nicht mehr unterschieden wird. Online-Identitäten können genauso wirklich sein wie körtpeliche Identitäten, zum Teil kann das weder unterschieden werden noch macht es einen Unterschied.

Damit erledigt sich auch die Frage nach verschiedenen Umgangsformen, je nach dem, im welchem Medium man sich bewegt. Wirklich ist es immer, somit ist auch immer eine gewisse Höflichkeit verlangt. Oder man gilt eben als Rüpel, aber Rüpel gab es vor 20 Jahren offline auch schon genug - deren Vorhandensein darf also nicht verwundern.

Nachtrag: Auch bei wissenmaldrei geht es um etwas Ähnliches: Höflichkeit in Emails.

Kommentare (0) Trackbacks (1)

Leave a comment