Der BlogparadenBlog Ein weiterer selbstreferenzieller Blog

18Mai/110

Freitag der 13. Blogparade

Webmaster Glossar startete passend zum Datum eine Blogparade: Freitag der 13. - ein Unglückstag?

Anstatt mit Fakten, Zahlen und statistiken zu kommen, hier meine ganz persönliche, subjektive und nicht mit Bewisen untermauerte Meinung: in Freitag der 13. Blogparade

Es ist egal, welches Datum ist. Nach meinen Erfahrungen ist an Freitagen den dreizehnten nicht mehr oder weniger Schlimmes passiert als an anderen Tagen. Zudem ist unklar, ob nach all den Kalenderreformen der vergangenen Jahrtausende am Freitag den 13. überhaupt Freitag der  13. ist!

Und selbst wenn an einem Freitag den 13. tatsächlich Freitag der 13. sein sollte, ist imme noch nicht klar, ob das Universum das ebenfalls weiß.

10Mai/110

Weg mit dem Winterspeck Blogparade

Winterspeck, was nun? Das fragt time for life in der Blogparade zum Thema Winterspeck. Als Betroffener fällt es mir leicht, etwas dazu zu schreiben und die Anregung aufzunehmen:

Der Winter ist vorbei und den Frühling durften wir bereits mit all seinen Vorzügen genießen, von den verfrühten Eisheiligen mal abgesehen. Das ist genau die richtige Zeit, sich mit dem eigens angefutterten Winterspeck auseinander zu setzen. Daher keimte in uns die Idee auf, eine Blogparade zu veranstalten und von Euch zu erfahren, wie Ihr mit eurem Winterspeck umgeht, sofern Ihr auch den winterlichen Genüssen nachgegeben habt.

Wie sehen eure alljährlichen Fettkiller aus und welche Erfolge erzielt Ihr damit? Habt Ihr es überhaupt nötig im Frühjahr abzuspecken oder seid Ihr der Meinung, dass man “pro Lebensjahr ruhig mal ein Kilo drauf packen” kann?

Ich versuche möglichst viel draußen zu sein. Regelmäßig Strecken mit dem Rad zurückzulegen, Sport und anstatt Süßigkeiten frisches Obst, z.B. Erdbeeren, tun ebenfalls etwas dazu.
Ich halte es aber ncht für nötig, im Frühjahr dringend abzunehmen. Vielmehr sollte man auch in der Winterzeit seinen Körper im Auge behalten und das ganze Jahr fit bleiben.

veröffentlicht unter: Blogparade keine Kommentare
9Mai/110

Gewinn bei der Teilnahme!

Da durfte ich mich mal wieder freuen! Ein angenehmer Nebeneffekt bei der Teilnahme an Blogparaden ist der, dass man ab und zu etwas gewinnt. Das ist zwar nicht der Zweck des Blogparadenblogblogs, aber wehren will ich mich nicht dagegen.

Ein Amazon-Gutschein von Blogprofis.de versüßt mir die Woche. Dafür vielen Dank!

veröffentlicht unter: Paradenrückblick keine Kommentare
7Mai/110

Das professionelle Homeoffice

Gerne nehme ich an der Blogparade zum Homeoffice teil. Mein Homeoffice ist professionell. Nicht aufgeräumt, aber telefonisch und online erreichbar. Kundenbesuche im Homeoffice halte ich für nicht angebracht, alle anderen Arbeiten lassen sich aber von zu Hause fast ebenso gut erledigen wie im Büro.

Telefonsiche erreichbarkeit, Ruhe, Zugang zu allen nötigen Informationen und die nötigen Arbeitsmittel reichen m.E für einen Homeofficearbeitsplatz aus.Allerdings muss gewährleistet sein, dass eine produktive Arbeitsatmosphäre möglich ist, ständige Störungen dürfen nicht sein.

 

6Mai/110

Ökostrom

Ökostrom ist für mich als Verbraucher eine Frage des guten Gewissens. Blogparade zu Ökostrom beschäftigt sich mit dem Thema Ökostrom.

Bei Ökostrom wird der Strom aus regenerativen Energiequellen gewonnen. Natürlich kann nie nachvollzogen weden, wie der verbrauchte Strom direkt hergestellt wurde. Aber die von Ökostromkunden verbruachte Energiemenge wird nachweislich auch ökologisch gewonnen und ins Stromnetz eingespeist.

Ökostromanbieter gibt es viele, darunter auch einige empfehlenswertere:

Naturstrom, Greenpeace Energy und Lichtblick sind solche Ökostromanbieter.