Der BlogparadenBlog Ein weiterer selbstreferenzieller Blog

31Okt/100

Bloggen um zu Gewinnen…

Das soll nie und nimmer ein Gewinnspielblog werden. Versprochen. Aber da ich nun so nett darauf hingweisen wurde, hier eine Ausnahme: YourDealz, ein Schnäppchenblog, will mit ibuy.de eineniPod touch verlosen.

Gemeint ist dieses Stück Unterhaltungselektronik aus dem Bereich PC & Multimedia:

Apple IPod Touch 8GB-300x300 in Bloggen um zu Gewinnen…

Produktdetails:
MP4-Player / Serie: Apple iPod touch / Displaytypen: LCD, Touchscreen / Display: 3,5 Zoll / Displaygröße: 8,89 cm / Displayauflösung: 480 x 320 / Speicherkapazität: 8,0 GB / Audiowiedergabe / Bildwiedergabe / Videowiedergabe / Audioformate: AAC, MP3, Apple Lossless, AIFF, WAV, Audible / Bildformate: GIF, JPEG, PNG

Und hier kann man Mitmachen.

29Okt/100

What the App…

Welche App wünscht du dir, fragt apps-news. Da fühle ich mich natürlich angesprochen, schließlich bin ich Experte auf dem Gebiet!

Was wirklich das Lehrer- und das Schülerleben leichter machen würde, wäre eine Vertretungsplan-App. Der aktuelle Vertretungsplan direkt aufs Handy, nie mehr zu früh austehen, sich früher auf den Ausfall der 6. Stunde freuen,... das wäre meine Idee!

Und sicher eine lukrative Idee! Denn Lehrer haben ein brauchbares Gehalt, von dem ein gewisser Anteil sinnvoll in Bequemlichkeit erhöhende Apps investiert sein will und Schüler haben eh genug Geld für Unsinn...

Nachtrag am 2.11.: Unglaublich: Vertretungsplan auf das Handy. Leider nur für eine Schule und recht umständlich, aber immerhin...

28Okt/100

Wie kann es gelingen, dass sich Freunde, Fans und Follower auszahlen?

Die 18. NPO Blogparade befasst sich mit der Frage "Wie kann es gelingen, dass sich Freunde, Fans und Follower auszahlen?". Der Gastgeber für die Aktion ist diesmal der Fundraising 2.0 Blog:

Wie kann es gelingen? Gefragt sind Erfahrungen und Tipps ebenso wie Erfolgsrezepte und Lessons learned. Gleichgültig welche sozialen Medien und Werkzeuge verwendet werden – wie können diese Unterstützer für eine Organisation, eine Einrichtung oder Initiative erfahrbar Nutzen stiften? Die Wortwahl “auszahlen” schränkt zunächst auf Geld ein, also z.B. den Kauf eines Tickets für ein Museum oder Theater, eine Spende oder den Abschluss einer Fördermitgliedschaft. Gerne kann das Auszahlen aber auch weiter interpretiert werden.

Nachdem ich mich etwas in das Thema eingelesen habe, konnte ich zumindest in Grundzügen die Problematik nachvollziehen: Es geht um Aufmerksamkeit.  Habe ich die Aufmerksamkeit, kann ich sie zur Monetarisierung nutzen, habe ich sie nicht, bleibt ein Verdienst meist unwahrscheinlich.

Letztendlich sind Freunde, Fans (Facebook, myspace,...) und Follower (Twitter) das selbe: Von diesen erhalte ich Aufmerksamkeit. Jetzt muss sich diese Aufmerksamkeit nur noch in bare (oder virtuelle) Münze umwandeln lassen.

Wie kann das möglich werden? Bei meinen Überlegungen setze ich voraus, dass Freunde, Fans oder Follower (im Weiteren kurz FFF)  schon vorhanden sind. Wie diese zu gewinnen sind, ist ein weites Feld...

1. Die Aufmerksamkeit wird umgeleitet auf eine Internetadresse, dort kann durch Werbung, Affiliates,... Geld verdient werden.

2. Die Aufmerksamkeit wird auf eine Problematik gelenkt: Mithilfe des Know-Hows oder der IRL-Kontakte der FFF kann das Problem angegangen werden: Direkte Ansprache finanzkräftiger und in der Sache Interessierter oder Ansprache von entsprechenden Entscheidern. Dieser Aspekt bietet sich vor allem für diejenigen an, die vorrangig Ziele erreichen wollen. Je enger die Beziehung zu den FFF, umso höher die Motivation zu helfen.

3. Der größte Effekt von FFF wirkt sich m.E auf Vorteile durch Imagegewinn und Reputation der Organisation und Vorteile durch gut informierte (und ernstgenommene, motivierte) Sympatisanten aus, welche zwar an sich messbar sind, sich aber nicht 1:1 in ein verwendbares Einkommen umrechnen lassen.

Fazit:
FFF zahlen sich sicher aus - aber nicht direkt. Die sofortige Verwurstung der FFF wie in Punkt 1 beschrieben erscheint mir deutlich zu plump: Die vorhandenen FFF werden so nicht allzu lange FFF bleiben.
Die Nutzung der Kontakte und des Know-Hows der FFF kann für diejenigen, die in engem Kontakt mit den FFF stehen äußerst zielführend sein.
Letztendlich zahlen sich Freunde, Fans und Follower eher indirekt aus - und langfristig. Um kurz- und mittelfristig Einnahmen zu erzielen, sind sie ungeeignet.

Um mein Ziel zu erreichen, habe ich die Möglichkeiten der Sozialen Netzwerke noch nicht genutzt. Ein Grund für mich, damit zu beginnen:

27Okt/100

Leseratte Blogparade

Bücher zum Thema WordPress, Computer und Internetmarketing sind das Thema der Blogparade Leseratte Blogparade – WordPress und Computer Literatur – Gewinnspiel.

Der Blick über die Regale an meinem Schreibtisch weist nichts dergleichen auf: Das Joomla 1.5 Selfhtmllesezeichen-150x150 in Leseratte BlogparadeHandbuch von Hagen Graf fand ich gut, hab aber schon durchgearbeitet und meinem Vater geschenkt.
Bis vor kurzen hatte ich noch ein Linux Handbuch aus den Neunzigern hier liegen. Das befindet sich jetzt aber im Keller.

Mit einem konventionellen Buch kann ich daher nicht dienen, mein Lieblingscomputerbuch ist online: Das Lesenzeichen zu SELFHTML, waswelches mir immer wieder gute Dienste leistet. Das kann ich wirklich empfehlen, es gibt sogar ein entspechendes Papier-Buch zu kaufen.

Ein Buch aus diesem Bereich, von dem ich abraten muss, kann ich nicht nennen. Allgemein sind das veraltete Bücher, aber dazu kann ja kein Buch etwas...

Auf den Preis des Gewinnspiels würde ich verzichten - da gibt es sicher andere, die mehr mit den Büchern anfangen können. Von der Teilnahme an der Blogparade hält mich das aber nicht ab Icon Wink in Leseratte Blogparade

26Okt/100

Freehoster vs. Freehoster Blogparade

Techchan.net ist bei einem freehoster zu Hause. Für Freehoster spricht vor allem der sehr geringe Preis.  Der Vorteil, den Webspace kostenlos zu beziehen, relativiert sich aber: Kostenfreiheit bedeutet oft mehr Arbeit.Zudem gehen bei einem eventuell nötigen Wechsel sämtliche Permalinks verloren. Das ist vor allem für bereits eingeführte Angebote ein Problem.

Xlhost-150x150 in Freehoster vs. Freehoster Blogparade

xlhost.de

Man muss sich schon überlegen, ob die gesparten Euros den erhöhten Aufwand wert sind. Sicher, beim rumfrickeln lernt man einiges über Technik. Wenn man da aber schon ein Grundwissen hat, nerven die Einschränkungen aber schnell. So kann es produktiver sein, den Freehoster durch einen kostenpflichtigen, preiswerten Hoster zu ersetzen.

Daher ist dieser Blog und andere meiner Projekte bei einem preisgünstigen, aber kostenpflichtigen Hoster untergebracht: XLhost.de bietet m.E. für kleines Geld alle für mich nötigen Leistungen.

Unter freehoster vs. freehoster wird

Was ist euer liebster free hoster bzw. von welchem hoster würdet ihr sagen sollte man die Finger lassen und warum?

gefragt.

Meine Antwort: Freehoster kann ich wegen der nicht garantierten Zuverlässigkeit nur für zeitlich begrenzte Projekte oder Versuche empfehlen.  Für anderes ist xlhost.de der Hoster meiner Wahl.

25Okt/100

10 uninteressante Dinge über mich

So, es wird immer besser. Ramses Revengeday veranstalet eine Blogparade zum Thema 10 uninteressante Dinge über mich. Wirklich sehr uninteressant - Grund genug mitzumachen.

  1. Ich kann ganz schön schnell lesen.
  2. Ich mag Linsen mit Spätze und Saitenwürstle.
  3. Ich befülle Druckertintenpatronen in der Regel nicht selbst.
  4. Ich mähe gerne Rasen.
  5. Ich bügle aber nur ungern.
  6. Als Kind und jetzt bewunderte und bewundere ich Jodie, die Cousine von Colt Sievers.
  7. Ich halte mich für normal.
  8. Ich habe Obstbäume.
  9. Wir heizen mit Öl.
  10. Ich bin seit meiner Kindheit Rechtshänder.

Ein interessanter Fakt(zumindest für Ramses) könnte sein, dass ich Kubuntu und Kaffee schon seit Jahren nutze.

Dsa war sicher uninteressant genug, daher mache ichs jetzt kurz. Das wars. Bis bald.

24Okt/101

Lizenzfreie Fotos von Sehenswürdigkeiten

Mittlerweile ist es wirklich so: Überall habe ich meine Digitalkamera dabei und fotografiere. Oft irgendwelche Motive, ohne dass ich schon wüsste wozu. Aber es ist für Blogger Gold wert, eigene, lizenzfreie Fotos zur Verfügung zu haben. Sei es um seine Beiträge zu illustrieren oder um sie bearbeitet später weiterzuverwenden.

Erdbeeranbauer sucht z.B. noch nach einem lizenzfreien Mist-Foto Icon Wink in Lizenzfreie Fotos von Sehenswürdigkeiten

Deshalb schließe ich mich gerne dieser Blogparade an: Lizenzfreie Fotos von Sehenswürdigkeiten.

Die Fotos dieses Artikels erkläre ich für frei verwendbar, über eine Namensnennung/Verlinkung würde ich ich freuen, sie ist aber keine Pflicht. Ich habe mich bemüht, möglichst ergänzende Fotos einzustellen, aber meinen Vorlieben bezüglich Sehenswürdigkeiten gerecht zu werden.

Die Fotos liegen in einer Auflösung von 1280x960, können bei Bedarf von mir aber auch in einer Auflösung bis zu 4000x3000 bekommen werden. Ebenso andere Sehenswürdigkeiten aus der Umgebung dieser Bilder.

23Okt/101

Miau, miau

Am 4. Oktober war Welttierschutztag. Anlässlich dessen lädt der maunzblog zu einer Blogparade und fordert gewinnt 1 von 3 Katzenbüchern!

Kaetzchen-259x300 in Miau, miau

Kätzchen

Da lasse ich mich nicht lange bitte, obschon ich eigentlich kein Katzenbuch brauche, und daher den Gewinn gerne größeren Katzenfreunden als mir überlassen würde. Mitmachen möchte ich aber dennoch, und zwar mit meinem Stubentiger, der ziemlich platt an der Wand hängt, das aber aushält: Papier ist schließlich geduldig.

Seit locker  anderthalb Monaten hängt Stevie nun schon da - ausgeschnitten von einem katzenverliebten Mitglied dieses Haushalts.

Ich bin gespannt, was die anderen an der Blogparade teilnehmenden Katzenfreunde von"meinem Kätzchen" halten, ob ich wegen Katzenlosigkeit ausgelacht werde... meine Katzenallergie macht es mir aber unmöglich, das Tierchen aufzunehmen.

Darüber hinaus gab mir dieser Beitrag die Möglichkeit, bereits im zweiten Satz das schöne Wörtchen "obschon" zu verwenden.

23Okt/105

Probleme gibts…

Z.B. das Problem, dass bei Starbuck der Name auf der Tasse steht. Das könnte eine Verletzung der Privatsphäre sein, überlegt techchan.net. Datenschutz ist tatsächlich eine wichtige Sache, Kaffee natürlich auch - er erhält schließlich die Arbeitskraft aufrecht.

Bisher erschien mir das nicht allzu komplex, an meinen Kaffe zu kommen. Und ich trinke viel davon! Alle Bäckereien, Cafés, Bistros und dergleichen, in denen ich bisher Kaffee getrunken habe, haben das anstandslos hinbekommen. Wieso klappt das bei Starbucks nicht? Oder liegt es an den Gewohnheiten der Kunden?

Mein Vorschlag: entspannen.

22Okt/102

S21 – Alternative

Jeder spricht oder schreibt über Stuttgart 21. Da kann man nicht außen vor bleiben, auch wenn man im Grunde noch gar keine fundierte eigene Meinung hat. Ich bin kein Verkehrsexperte, habe von Bahnlogistik und Infrastrukturplanung sowie von den baurechtlichen und sonstigen Verfahren keine Ahnung und muss mir dennoch eine Meinung bilden.

Das ist nicht einfach. Und so richtig verstehe ich die Aufregung auch nicht, denn es geht ja schließlich nur um einen Bahnhof. Meine Güte. Wo anders wird hektarweise Regenwald abgeholzt - kümmert keinen. Aber wegen 300 Bäumen, die sogar etwas später neu gepflanzt werden, passiert ein riesen Aufstand.

Der Welthunger ist nicht besiegt, Kinder sterben aus nichtigen Gründen, aber auf die Straße gehen Zehntausende wegen eines (m.E. nicht so hübschen) Bahnhofsflügels.

Aus der Entfernung sehe ich eher die Vorteile von S21 - aber das ist nur meine aktuelle Perspektive.

direkteaktion hat eine Blogparade zum Thema Wohin mit dem Bahn-Milliarden gestartet. Und ist nicht ganz im Unrecht, denn mit 7Milliarden (wahrscheinlich wirds dann doch eher das doppelte) kann man doch einiges sogar in meinen Augen Vernünfigeres anstellen.

Ich schlage vor, einen Bruchteil der Milliarden zu nehmen (bzw. Märklin zu kaufen und zu sanieren) und ein Deutschland Bahnmodell im Maßstab 1:87 zu bauen. Da können die Auswirkungen von S21 auf den Bahnverkehr dann spielerisch-experimentell ausprobiert werden. Das ist sicher billiger als das ganze Projekt und wäre für zukünftige Projekte wegweisend.

Der bedrohte Nordflügel könnte dabei als Halle für das Modell dienen - wäre das nicht ein Kompromiss? Nun ja, vielleicht passt nicht das ganze Deutschlandmodell hinein, aber ein Anfang wäre gemacht Icon Wink in S21 - Alternative

Und vielleicht bringt es sogar eine Erkenntnis, die im Streit weiterhilft...

22Okt/100

Ich habe keine Katze

dafür eine Katzenallergie. Daher habe ich auch keine Katze. Daher darf auch gerne jemand anderes den Gewinn der Shopchop Blogparade einfahren.

Über "meine" Katzen möchte ich aber dennoch schreiben, schließlich habe ich genügend davon, die durch meinen Garten schleichen. Ich bemerke es immer daran, dass die Vögel in den Bäumen einen morz Radau machen - vermutlich um ihre Vogelkumpels zu warnen. Dabei schauen sich die zwei, die regelmäßig kommen, nur um...

Zu Beginn waren beide sehr vorsichtig,denn unsere Vormieter hatten einen Hund. ich schätze, dass er die Katzenbesuche eher verhindert als gefördert hat. Somit war der Garten ganz neues Terrain. Jetzt haben sich die Tiere aber eingelebt und rauen sich sogar ins Wohnzimmer.

Es handelt sich um eine graue und eine gelb/weiße Katze - beide haben Streifen.

Da ich keine Katze habe, befindet sich auf dem Bild auch keine Katze (mehr). Ich habe zu spät fotografiert, da war sie leider schon aus dem Bild Icon Sad in Ich habe keine Katze

Keinekatze in Ich habe keine Katze

Keine Kätzchen im Bild

22Okt/101

Tatort rocks!

Leider kenne ich Tatort erst seit einigen Jahren bewusst - Nina sei Dank. Aber vor allem in der letzten Zeit konnte ich meiner Tatort-Begeisterung durch regelmäßiges sonntägliches Tatortanschauen Ausdruck verleihen.

40jahretatort in Tatort rocks!

40 Jahre Tatort - Quelle: tatort.de

Und jetzt kommt die unnütze Halbwissensdatenbank Willipedia (die ich für nützlich und deutlich lesenswerter, als der Name suggeriert,halte) daher und beginnt mit einem Ermittlerranking. Jeppa, da bin ich dabei!

Das meine ich:

  1. Börne und Thiel aus Münster. Belegen eigentlich Platz 1-5.
  2. Dellwo und Sänger, weil mein Mitbewohner die Charlotte Sänger so scharf findet.
  3. Lannert und Bootz aus Stuttgart.
  4. Kappl und Deiniger aus SB, trotz der Sprache...
  5. Blum und Perlmann aus Konstanz, wegen der Sprache...
  6. - 15. Die restlichen Ermittler ohne Reihenfolge. Da hat jeder was für sich. Aber ich muss ja... also: 6: Bremen
  7. Hamburg
  8. Berlin
  9. Hannover
  10. Köln
  11. Ludwigshafen
  12. Wien
  13. München
  14. Kiel
  15. Leipzig

Ich bin gespannt, was der versprochene Gewinn sein wird, werde aber nicht böse sein, wenn ich nicht der Gewinner sein sollte: Die versprochene Auswertung würde mir schon reichen, zumal ich sicher bin, dass es ein ganzer Haufen Arbeit sein wird, alles durchzusehen und auszurechnen...

21Okt/100

Ich und mein Handy?

Jetzt wird es persönlich: Sascha von LG Blog will Details über mich und mein Handy erfahren:

  1. Wie wichtig ist dir das Design eines Handys bei der Kaufentscheidung?
  2. Welches Feature darf einem Handy deiner Meinung nach nicht fehlen?
  3. Informierst du dich mit Foren, Blogs und Testberichten vor dem Kauf eines Handys?
  4. Schreibst du eher SMS oder E-Mails mit deinem Handy?
  5. Interessierst du dich für Apps / Games?
  6. Hast du Flatrates für Gespräche, SMS oder Internet?
  7. Surfst du mit deinem Handy im Internet?
  8. Nutzt du unterwegs Social Networking Dienste wie Facebook oder Twitter?
  9. Würdest du einen Monat ohne dein Handy auskommen?

Das Design eines Handys ist für mich von untergeordneter Bedeutung. Naja, glaube ich, vielleicht lasse ich mich unterschwellig schon beeinflussen. Weiß nicht, ich kaufe so selten Handys. Wenn ich eines kaufe, muss es unbedingt telefonieren können. Ja, können sie alle, aber als primäre Funktion!

Neues über Handys erfahre ich üblicherweise von meinem Mitbewohner und ich befrage verschiedene Handy-Blogs.

Meinhandy in Ich und mein Handy?

Mein Handy Sagem MYX-1 trio

Bisher schreibe ich mit dem Handy eher SMS - könnte daran liegen, dass mein "aktuelles" Handy nur das kann. Daher interessiere ich mich unglaublich für Apps, da diese besonders den Reiz des Neuen haben. Leider kann ich nich aus erfahrung Sprechen - Nein! Doodlejump durfte ich einige Male Spielen. Weltklasse!

Flatrates habe ich keine - bishr brauchte ich sie nicht - wie das in Zukunft aussieht, wird aber von meinem nächsten Handy abhängen.

Tja und nun überspringe ich mal einige Fragen. Ich könnte sie auch mit nein beantworten, weil mein bisheriges Handy dazu einfach nicht in der Lage ist...

Und einen Monat ohne Handy? Hmm. Es gibt sicher Monate, da würde ich es nciht bemerken. Andererseits habe ich es dennoch ständig dabei

. Mir ist einfach schon zuviel Blödes unterwegs passiert, als dass ich absichtlich darauf verzichte. Letztendlich verwende ich täglich die Weckerfunktion...

21Okt/1010

Ein Blick aus dem Fenster

2013 160x160 Blogparade-kopie12-150x128 in Ein Blick aus dem FensterEin Blick aus dem Fenster - ein Blick von drinnen hinaus in die weite Welt. Was könnte sinnbildlicher für das Wesen des Blogs sein, als ein weiter Blick in die Ferne.

Schön, dass diese passende Blogparade von Nila den Anfang macht!

Hier geht es hinaus:

Blick01-150x150 in Ein Blick aus dem Fenster Blick02-150x150 in Ein Blick aus dem Fenster Blick03-150x150 in Ein Blick aus dem Fenster

Nachtrag: Mit dabei sind jetzt

Der Welt zu Gast/Bonafilia
Franky Ostermann
Nicole
Sascha/Gesichtet
Chaosweib
AndiBerlin
Melvenue/Gedanken Müll
H-Peter Pfeufer Blog
Manu/Weibsvolk
Broken Spirits
Rundumkiel
Bruder Grimm
DerApplejünger
Miki
Michaela/Blogkiste
Tonari
Gilly’s Playground
Gregel
Luigi/Delijo
Kalliey
Xooyoo
Malesawi
Kawonga
Hombertho
Windowsbunny
Andrea/DiehaarigenBiester
Andrea/Photoblog
Maksimal
VIC
Hans-Georg/Queergedacht
Wolfs Webblog
Nine/Maunzblog
Saint Wayward
Matthias/Meinungsblog
Violett Magazin
Nils
Yvonne/Blümchenblog
Sumit
Brunohs
Halliway
Janina/Drop A Line
Fulanos Worte
Lutz & Tommy
Cedric
Nina Stern
Hans/Hausmannsblog
MAMÜ/Buchstabenwiese
Edelweisspirat
Shoushousewelt
Speedmann
Gucky/Wundertüte
Brigitte/La-Palma-Bloggerin
Holger/Fotuti
Felix
Inselblog
Eveline/Luposine
Gadankenpogo
Problemzone
Zentodone
Wolfgang
Helmut
Nils
Tim/Web,Life&Stuff
GZI-Notiert
Magdeblog
Mario/Blariog
Sebastian/Tonnendreher
Textfresser
Fischkopp
Episoden.Film/Paleica
Bines Blog-Cafe
Zauberhexe
HeikoKanzler
Xanni
Erdbeere
Suras Weblog
Toollinks
Sailtokiel
Sonia/Speaking Up
Erdbeeranbauer
Der Blogparadenblog



14Okt/104

Was soll das?

Ein Blog nur für Blogparaden. Na das ist doch was!

Stellt sich nur die Frage: Was soll das Ganze?

Einfach zu beantworten: Das Internet ist sowieso zu großen Teilen selbstreferenzell - will heißen, das Internet bietet vor allem die Gelegenheit, das Internet zu erklären. So gibt es Wikis über verschiedene Wikis, Foren, um sich über Foren auszutauschen, die meisten Social Communities sind existieren auch nur zum Selbstzweck, da ist ein Blog über Blogs doch nur konsequent.

Das reine Vorstellen von Blogs wäre dann aber eher ein Webverzeichnis (Es verzeichnis über Webverzeichnisse ist mir übrigens noch gar nicht bekannt!) und daher nichts Neues. Also ein Blog über Blogparaden.

Vorerst soll die Aktion über ein Jahr laufen. Heute ist der 21.10.2010 - am 21.10.2011 werde ein Fazit ziehen und schauen, wie es weiter geht. Ich bin gespannt, welche Blogs und welche dahinterstehenden Blogger ich bei diesem Versuch kennnenlernen darf!

Bis dahin kann der Blogparadenblog zumindest auch als isoliertes SEO-Experiment betrachtet werden: Welche Bedeutung hat die Teilnahme an Blogparaden für die Popularität eines Blogs? Das dürfte bei einem Blog, der nur dies als Inhalt hat ohne weitere störende Faktoren zu erkennen sein.

Wir werden sehen...

Nachtrag am 23.10.2010: Jetzt habe ich tatsächlich einen weiteren Blog gefunden, der bloß für Blogparaden eingerichtet wurde. Unter http://blogparade.wordpress.com/ bloggt cujo11 - aber nur aufgrund von schnöden, gewinnorientierten, möchte fast sagen niederen Motiven... Icon Wink in Was soll das?